Gilde Paranormal

Entwicklerstream März 2021

STUDIO UPDATE

Beim Studio Update gab es nicht wirklich viel neues. Neue Mitarbeiter wurde gefunden, aber bereits im Sommer soll die Suche weitergehen. Hierbei dankt Steven nochmal all jenen, die die Jobangebote im Internet teilen, scheinbar hat diese Aktion Erfolg.

Apropos Sommer, noch immer geht man bei Intrepid davon aus, dass man im Sommer endlich wieder gemeinsam im Büro hockt. Nach über einem Jahr Home-Office ist es ihnen aber auch zu gönnen.

Trotz Home-Office wird aktuell weiter am Spiel gearbeitet. Ein Punkt, der hierbei gesondert erwähnt wird, ist das Update der Unreal Engine von Version 4.25 auf 4.26. Dieses Update soll abgeschlossen sein und in der kommenden Woche mitgetestet werden.



DESIGN UPDATE

Was wäre ein Design Update ohne ein Gameplay Video? Und aus diesem Grund gab es ein solches natürlich auch dieses Mal wieder.

Vorab wurden jedoch einige Informationen darüber mitgeteilt, was sich gerade in der aktuellen Alpha 1 Version verändert. So wurden einige Gebiete, gerade auf der sogenannten Alpha 0 Insel überarbeitet, darunter auch das Startgebiet. Gleichzeitig gab es beim letzten Alpha 1 Test einen Test 500 Bären zu spawnen und mal zu schauen, ob die Server dies auch aushalten. Letztendlich wurden es 5000 (scheinbar hat da jemand ein Problem mit 0en), aber auch das hielten die Server aus. Zwar ging die FPS nach unten, aber das lag laut Steven am Client Rendering.

Kommen wir aber nun zum Video, welches gut eine Stunde vor Beginn des Livestream von Margaret, Toast, Jeff und Steven aufgenommen wurde. 

Wir befinden uns am Anfang im neuen Startgebiet, welches gegenüber früheren Videos schon anders aussieht. Die Ruine, auf dem sich das Gateway befindet, ist nicht mehr so hoch und einige Teile der umliegenden zerstörten Gebäude sind verschwunden (somit ein viel offeneres Gebiet). Was aber noch immer gleich ist, Sergeant Landry ist auch in der neuen Version die erste Person, welche man ansprechend darf. Fun Fact hierbei, dieser NPC ist der erste, der jemals für das Spiel gemacht wurde. Neben dem neuen Startgebiet sehen wir auch zum aller ersten Mal den “Fuchs des Scheiterhaufens” aus dem September 2020 Kosmetika Set im Einsatz, sowohl beim Laufen als auch beim Gehen und Sitzen. Die Charaktere tragen im Übrigen alle Kleidung der Vaelune.

Nach einem kurzen Port, welcher beim ersten Versuch damit endet, dass Steven unter der Karte spawnt, befinden wir an einem anderen Ort der Alpha 1 Zone, welche sich in einem Dschungel Biome befindet. Das Besondere an diesem Gebiet ist die Tatsache, dass die Korruption, also die Kraft, welche vor tausenden von Jahren die Bewohner Verras zwang nach Sanctum zu fliehen, sich hier ausgebreitet hat. Diese Ausbreitung ist jedoch nicht statisch, sondern passiert auf Basis des Node Systems dynamisch. Es kann also immer mal wieder passieren, dass ein Gebiet, in dem ihr noch zuvor friedlich Holz geschlagen habt, korrumpiert wird. 

Persönliche Meinung: Der Effekt sieht klasse aus. Nicht nur verändert sich die Landschaft (ein Wurzelgeflecht am Boden, Kristalle wachsen an den Pflanzen und insgesamt verwelkt alles), durch einen sich ausbreitenden roten Nebel wirkt auch alles gefährlicher. Und Gefahr ist vorhanden, z.B. kann in einem solchen Gebiet ein gefährlicher Boss spawnen.

Leider gab es keine Informationen darüber ob und wie Spieler in der Lage sein werden die Korruption aufzuhalten, oder darüber, ob die Korruption sich ausbreiten wird, wenn Spieler nichts dagegen tun, aber es ist ja noch lang bis zum Release.

Im Video ging es anschließend weiter mit einer Präsentation, wieviel die Server aushalten können. Erst wurden 10 Bären manuell gespawned, dann 100, dann 1000 … und außer der Tatsache, dass es kurz ruckelte, hielt alles außer Steven … der wurde getötet und da er zu faul war wieder zu den anderen zu laufen beendete er lieber das Video.

Zurück in der Dreierkonferenz ging man noch weiter auf das Spawnen von Kreaturen ein. Aktuell geht es bei den Tests vorrangig darum wie viel die Server aushalten, denn es soll später keinen technischen Grund geben, nicht auch mal tausende an zu bekämpfenden Mobs zu spawnen und in einer großen Schlacht zu besiegen. Mit dem aktuellen Zwischenstand ist man zufrieden.

Parallel zur Server Problematik arbeitet das Team rund um Jeff aktuell auch am angekündigten Rework des Kampfsystems. Dieses soll sich flüssiger anfühlen als das aktuelle und auch hier ist man mit dem Zwischenstand zumindest so weit zufrieden, dass man diesen den Alpha 1 Testern bald einmal präsentieren möchte, zusätzlich zu dem neuen Startgebiet und anderen Updates, die mittlerweile umgesetzt wurden.

Im letzten Teil des Design Updates ging man noch einmal auf den kommenden Alpha 1 Test ohne NDA ein. Hier soll es u.a. 6 oder 7 Dungeons, 1 Weltboss für Raids (also 40 Mann) und einige Weltbosse für Gruppen geben. Trotz allen wurde auch nochmal darauf hingewiesen, dass dieser Alpha 1 Test trotz der NDA Freigabe kein Content Test sein wird. Wer hier also mit fertigem Content rechnet, der sollte seine Erwartung zurückschrauben. Das ideale Beispiel für die Aussage ist das Crafting System, einzig 10% vom finalen System wird zum Alpha 1 Test vorhanden sein, ebenso auch beim Node System. Man wird seine Node bis auf Level 3 hochleveln können und dabei die Auswirkungen auf benachbarte Nodes bereits spüren können, jedoch der ganze damit verbundene Content ist noch nicht für diesen Test verfügbar.

Zum Schluss noch eine gute Nachricht für all jene die noch immer auf einen Alpha 1 Key hoffen: Steven ist guter Dinge!

ENVIRONMENT UPDATE

Wie immer gab es hier wieder einige Screenshots zu sehen, diesmal jedoch keine Zwergenbehausungen!

Begonnen hat die Vorstellung mit einem Käfig, anschließend ein Berg an Skeletten und eine einfache Behausung aus Holz und Fell. Letztere soll wohl einen der wilden Stämme gehören, die der Korruption verfallen sind. Als kleinen Sneak Peak für den kommenden Stream, in dem es u.a. um das Meer gehen soll, gab es in einem weiteren Bild noch ein Schiffswrack zu bestaunen.

Aber auch ein neues Biom wurde als Artwork präsentiert: Gebirge. Diese sind zum Teil verschneit, zum Teil aber auch nicht. Man kann gespannt sein, wie das nachher im Spiel aussehen wird. Und das könnten wir bald erfahren, schließlich wurde bereits in einem der letzten Livestreams mitgeteilt, dass sich nordwestlich der aktuellen Alpha 1 Zone ein Gebirge befindet.

Weiter ging es mit einem gut erhaltenen, aber verlassenen, Dorf und noch einigen Bildern des korrumpierten Gebietes aus dem Gameplay Videos.

Zum Abschluss des Environment Art Teils des Livestreams gab es noch ein Fly-Through Video zu einem Piraten POI, einem kleinen Dorf mit Anlegestelle und einem Schiff. So ein POI soll ebenfalls dynamisch auf Basis des Node Systems spawnen und nicht fest an einem Ort sein.

 

CHARACTER ART UPDATE

Hier wurden neue Rüstungen gezeigt. Beginnend mit der Erntewächter Rüstung aus dem Kosmetika Set 2019, anschließend die Beschützer Rüstung aus dem April 2018 Set. Beide sind fast fertig. Weiter ging es mit der Vaelune Rüstung aus dem Gameplay Video, hierbei handelt es sich um eine herstellbare Platten Rüstung für Charaktere der Stufe 10 bis 15.

Abseits von Rüstungen gab es auch Bilder zu Feinden. Beginnend mit einem Monster, das wohl nie Probleme haben wird Feinde kommen zu sehen bis hin zu einem tierischen Einwohner der Spielwelt, welcher nicht der Korrumpierung verfallen ist und ein Fable für Moos zu haben scheint.

 

Quelle: Deutsche Übersetzung von: Solos von der deutschen Fanseite

https://ashes-of-creation.de/news/zusammenfassung-vom-entwicklerstream-maerz-2021

Ein Dankeschön von unsere Seite für die Zeit; Artbeit der Übersetzung und Zusammenfassung.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden